Über Top Attraktioner

Top Attraktioners Geschichte:

Top Attraktioner ist eine Vereinigung von touristischen Attraktionen, die seit über 30 Jahren zusammenarbeiten, um die Qualität und die Erlebnisse für unsere Gäste weiter zu verbessern. Zu den Top Attraktioner Mitgliedern zählen sowohl Museen, Vergnügungsparks, Tierparks und Zoos, Aquarien als auch wissenspädagogische Aktivitätszentren etc.

Um ein Mitglied bei Top Attraktioner zu werden, müssen die Attraktionen zuvor eine Reihe von Bedingungen bezüglich den Qualitätsanforderungen, Besucherzahlen und Organisation erfüllen.

Wenn sie mehr über „Top Attraktioners“ Geschichte lesen möchten, können Sie die  Jubiläumsschrift "Jyske kvalitetsoplevelser gennem 20 år" downloaden, welche in Anlehnung des 20 jährigen Jahrestages zur Zusammenarbeit im Jahr 2002 herausgegeben worden ist. Zu jener Zeit gab es uns nur in Jylland und wurde Jyllands Attraktionen benannt.

Top Attraktioners Aktivitäten:

Top Attraktioner führt in jedem Jahr Gästeanalysen über die verschiedenen Attraktionen durch. Auf diese Weise können die Attraktionen mit ihren Ergebnissen gegenseitig ein Benchmark darüber abgeben, wie gut Sie im Service, Reinhaltung, Wartung, Auswahl und Qualität von Essen, etc. sind. Da wird selbstverständlich auch die Qualität von Erlebnissen und Erwartungserfüllungen etc. gemessen. Benchmarking wird insbesondere dazu verwendet, die Bereiche zu ermitteln, wo die Attraktionen noch weiter verbessert werden könnten.

Top Attraktioner führt jedes Jahr Marktuntersuchungen durch, um zu erfahren, was wir tun können, um noch mehr Besucher anzulocken.

Basierend auf einer Gästeanalyse hat Top Attraktioner ein Qualitätshandbuch entwickelt, das den  Attraktionen dabei behilflich ist, sich auf eine Reihe von Qualitätsparametern zu konzentrieren – also wie jede einzelne Attraktion sich qualitativ und attraktiv zu einem Anziehungspunkt entwickeln kann.

Kompetenzentwicklung ist über den gesamten Zeitraum wichtig, um besser zu werden – und Top Attraktioner ermöglicht die Veranstaltung gezielter Kurse und Thementage in diesen Bereichen, wo die Attraktionen vom Erfahrungsaustausch profitieren können.

Top Attraktioner arbeitet auch mit einem Erfahrungsaustausch auf einer mehr allgemeinen Ebene – und  unterstützen unter anderem die ERFA-Gruppen rund um die Attraktionen. Dadurch können die voneinander lernen und die Attraktionen haben bessere Möglichkeiten, den Gästen einen  bestmöglichen Service zu bieten. Alle zwei Jahre führt Top Attraktioner auch eine Studientour durch, mit einem Schwerpunkt darauf, wie die Attraktionen in den anderen Teilen der Welt ihre Herausforderungen und deren Betrieb lösen.

Top Attraktioner verfügt über ein System für einen laufenden Austausch von Besucherzahlen – welche ein wertvolles Wissen darüber abgeben, wie sich die Saison entwickelt – und Top Attraktioner erstellt in Abständen auch zu anderen Verhältnissen entsprechende Statistiken auf.

Ein gemeinsames Vertriebssystem stellt sicher, dass unsere Broschüren zu all unseren potentiellen Gästen herauskommt und wird dabei in einer Weise präsentiert, wo die Gäste einen schnellen Überblick über die gebotenen Möglichkeiten bekommen können, interessante Attraktionen aufzufinden. Wir geben auch eine gemeinsame Broschüre heraus, welche die Informationen über die Attraktionen sammelt und die Informationen über die Mitglieder und deren Erfahrungen in einer Übersichtstafel anzeigt.

Wenn sich beispielsweise die Mitglieder bei einer Mitgliederversammlung treffen, haben wir auch die Möglichkeit, auf verschiedene Bereiche einen Schwerpunkt zu setzen und Experten oder externe Sachverständige hinzuziehen, die einen Input zur Qualitätsverbesserung geben könnten – das könnten z.B. zu verbessernde Elemente bei den Vermittlungen und Produkten sein oder in welcher Weise die Attraktionen auf die Gäste noch ansprechender wirken könnten.

VORSTAND:

  • Geschäftsführer Knud Bundgaard, AQUA Akvarium & Dyrepark (Vorsitzender) - kb@fvc.dk
  • Geschäftsführer David Dupont- Mouritzen, Fiskeri- og Søfartsmuseet
  • Geschäftsführer Karl Henrik Laursen, Nordsøen Oceanarium
  • Geschäftsführer Nils-Erik Winther, Bakken
  • Kommunikationsmanager Mariane Øvall, Ree Park Safari
  • Geschäftsführer Torben Kylling Petersen, Universe

FÜHRUNG:

 

Fakten

  • Wird jährlich von 8,4 Mio. Gästen besucht
  • Besteht aus 23 Touristenattraktionen
  • Führt jedes Jahr Kundenuntersuchungen durch, um den Gästen noch mehr gute Erlebnisse vermitteln zu können
  • Hieß früher Jyllands Attraktioner, als nur Attraktionen in Jütland Mitglieder waren
Schließen Cookies - This site uses cookies for statistical purposes. What is a cookie? (DE) Lesen Sie weiter